Felsenmeer im Odenwald - der Strom aus Steinen #282

43 Views · Published on Mon, 01 July 2019 · ODENWALD.TV

Schon seit längerem wollten wir im Odenwald das Felsenmeer besuchen, schon allein, weil es dort auch einige kleine Boulderfelsen gibt. Wir haben kurz die Videokamera eingeschaltet und ein paar Fotos gemacht, damit ihr dieses interessante Naturphänomen auch sehen könnt - es lohnt sich! (Abgesehen davon, dass der Parkplatz 4 Euro kostet!!!) Zur Entstehung des Felsenmeer zitiere ich weiter unten (nach den Links) Wikipedia, das übersteigt nämlich meine geologischen Kenntnisse bei weitem ;-) . Viel Spaß! Den Bericht von Katharina findet ihr hier: https://blog-am-limit.blogspot.com/2019/07/ab-in-die-fluten-ein-tag-im-felsenmeer.html ► Abonnieren: https://www.youtube.com/user/Dangerfreak70?sub_confirmation=1 (Glocke nicht vergessen!) ► Tourenberichte von Katharina: http://blog-am-limit.blogspot.com/ ► DF's Webseite / FAQs: https://df-outdoorvideos.blogspot.com Die Entstehung des Felsenmeers - aus Wikipedia: ======================================== "Die ältesten Gesteine des Kristallinen Odenwaldes sind vermutlich über 500 Millionen Jahre alt. Im Erdaltertum (Paläozoikum) teilten sich vor 380 bis 340 Millionen Jahren zwei große Urkontinente den Planeten. Infolge der Kontinentaldrift bewegten sich die beiden Großkontinente aufeinander zu und begannen miteinander zum Urkontinent Pangaea zu verschmelzen. Der Odenwald ist das Ergebnis der Subduktion eines kleineren Kontinents im Zuge der Verschmelzung beider Urkontinente. Zu dieser Zeit befand sich das Gebiet des heutigen Odenwalds in etwa auf Höhe des Äquators. Der in die Subduktionszone gedrückte Kontinent wurde in der Zone des Oberen Erdmantels aufgeschmolzen. Die Gesteinsschmelzen stiegen nun langsam aus der Tiefe auf, kühlten sich in der Erdkruste ab und bildeten dabei Plutonite. Die Felsenmeere am Felsberg bestehen aus Quarzdiorit. Dieses kristalline Gestein gehört zur Gruppe der Granitoide und besteht aus den Mineralien Feldspat, Pyroxen, Hornblende und Quarz. Der in etwa 12 bis 15 Kilometer Tiefe entstandene Quarzdiorit brauchte gut 10 Millionen Jahre um sich abzukühlen. Gesteinskörper die sich abkühlen schrumpfen und reißen. Im jüngeren Erdmittelalter wurde der Odenwald durch einen weltweiten Anstieg des Meeresspiegels überschwemmt und von Ablagerungen überdeckt. Es dauerte bis in das Tertiär, das mehrere Kilometer starke Deckgebirge abzutragen. Das Aufsteigen dieses mächtigen Quarzdiorit-Intrusivkörpers bis an die Oberfläche wurde durch das Einbrechen des Rheingrabens vor etwa 50 Mio. Jahren und der damit einhergehenden Beugung der Grabenränder unterstützt. Risse und Klüfte im Gestein vertieften sich weiter und zerteilten schließlich das Gestein in quaderförmige Blöcke, die nun an der Oberfläche der intensiven chemischen Verwitterung des subtropischen Klimas ausgesetzt waren. Die Verwitterung erreichte selbst tief liegendes Gestein und bewirkte die Zersetzung der Gesteinsblöcke, hauptsächlich an den Rändern. Um die Blöcke herum versammelte sich der Verwitterungsschutt, ein Gemisch aus Kies und Tonmineralien, der Verwitterungsgrus. Während der letzten Eiszeit vor etwa 12.000 Jahren befand sich der Odenwald in einer Zone des Permafrostes und war nicht vom Eispanzer bedeckt. In den wärmeren Jahreszeiten konnte der Boden ein Stück weit auftauen und Wasser umspülte die Felsblöcke. Der Granit-Grus wurde ausgewaschen und das in den Rissen und Klüften gesammelte Wasser gefror in den Wintermonaten. Mit dem Zurückweichen der Frostgrenze am Ende der Eiszeit kamen die nun freigelegten Blöcke in Bewegung, glitten die Täler hinab und bildeten das Felsenmeer. Der Verwitterungsprozess, der den Gesteinsblöcken ihr typisches Aussehen verleiht, wird in der Geologie als Wollsackverwitterung bezeichnet." =================================================== --- [Tags: Klettern,Bergsteigen,Wandern,Dangerfreak,DF-OutdoorVideos,OutdoorVideos,Outdoor,Videos,Ausrüstung,Equipment,Gear,Abenteuer,Trekking,Wildnis,Natur,Deutschland,Odenwald,Lautertal,Felsenmeer,Reichenbach ]

Zufällige Videos

Ballade über die Odenwälder Räuber (auf Dialekt) / Ballad about...

Ballade über die Odenwälder Räuber (auf Dialekt) / Ballad about...

5 months ago
302

Ein modernes Volkslied gesungen im rheinfränkischen Odenwälderisch des südhessischen Odenwaldes, unterlegt mit Bildern aus dem Odenwald / A folk song sung in the Rhine Franconian dialect of the Odenwald region in the German states of Hesse, Bavaria, and Baden-Württemberg. In the 18th and 19th century, the Odenwald...

Der Kalte Brunnen bei Hammelbach im Odenwald (Wanderung/Urbex/Hessen)...

Der Kalte Brunnen bei Hammelbach im Odenwald (Wanderung/Urbex/Hessen)...

1 month ago
33

#koogle me: Der Kalte Brunnen bei Hammelbach ist der einzige natürliche Springbrunnen im Odenwald und wurde 1905 vom Hammelbacher Odenwaldklub errichtet. Er funktioniert mit dem Druck des natürlichen Gefälles des Wassers. Die Wasserfontäne kann dabei bis zu fünf Meter Höhe erreichen, nach...

Heppenheimer Marktplatzkrabbe 2003 in Lauterbach-HR3

Heppenheimer Marktplatzkrabbe 2003 in Lauterbach-HR3

5 months ago
360

Die Könige der Kneipen-und Saalfastnacht in Lauterbach bei der Aufzeichnung der Sendung - Hessen Lacht zur Fassenacht - 2003 in Lauterbach.\nEinzug - Appelwoi Lied - Bühnenlied - Ich lieb die roure

Eine Reise durch das wunderschöne Weschnitztal im Odenwald / The...

Eine Reise durch das wunderschöne Weschnitztal im Odenwald / The...

5 months ago
372

Visit the beautiful valley of the Weschnitz in the German Odenwald mountain region and listen to folk music sung in south Hessian dialect / Eine Reise durch die kurmainzische Kulturlandschaft des südhessischen Weschnitztals, begleitet von einem modernen Volkslied in rheinfränkischer Mundart.

Der Blick auf Michelstadt, Buchen und Walldürn

Der Blick auf Michelstadt, Buchen und Walldürn

4 months ago
256

Fahrenbach- Trienz- Limbach- Buchen- Hainstadt- Walldürn- Michelstadt- Erbach- Beerfelden- Eberbach- Zwingenberg.

Odenwaldbahn • Wiebelsbach-Erbach mit 24 009 Mai 1974

Odenwaldbahn • Wiebelsbach-Erbach mit 24 009 Mai 1974

7 months ago
458

Grüße, besonders an alle Schülerinnen und Schüler, die sich auf die historischen Tonfilme freuen! Von MatheMenzo Am 25.12.2016 veröffentlicht

Uffbasse, auf dem Stoanischer Fasnachtsumzug wird geschossen /...

Uffbasse, auf dem Stoanischer Fasnachtsumzug wird geschossen /...

5 months ago
176

Auszug vom Fastnachts-Umzug in Ober-Abtsteinach 2019 / A short excerpt from the yearly carnival parade in the German village of Abtsteinach in the Odenwald region of southern Hesse

Geschichte(n) im Odenwald | Ferdinandsdorf ein aufgegebenes Dorf

Geschichte(n) im Odenwald | Ferdinandsdorf ein aufgegebenes Dorf

5 months ago
185

Ferdinandsdorf – Amerika. Das Ende der Odenwalddörfer Ferdinandsdorf und Rineck und die deutsche Auswandererwelle im 19. Jahrhundert. Die Mauerreste der Wüstung Unterferdinandsdorf im südlichen Odenwald können einiges berichten. Über viele Jahrzehnte konnte sich der 1712...

Festival des deutschen Films 2019: "Es geht ein dunkle Wolk...

Festival des deutschen Films 2019: "Es geht ein dunkle Wolk...

3 weeks ago
218

Filmrezension: Festivaldirektor Dr. Michael Kötz & Dr. Josef Schnelle über den nominierten Film von Oliver Wörner (www.BadKoenig.com) mit dem Titel "Es geht ein dunkle Wolk herein" (Schnitt: Helmut Herbst). #koogle me Wortarm, in den Bildern sich selbst erzählend, schwelgt...

Wanderung zur Burg Breuberg im Odenwald

Wanderung zur Burg Breuberg im Odenwald

1 month ago
37

Ich habe mal wieder meinen Rucksack gepackt und mich auf den Weg durch den Odwenwald gemacht. Von Fürth aus habe ich dann die Region erkundet. Viel Spaß beim schauen. Ich bin von der Ludwigshöhe in Darmstadt nach Eberstadt runter gefahren und habe meine neue GoPro Hero 4 ausprobiert. ♬ Musik: - M83 -...

Ronnys Odenwald Blues

Ronnys Odenwald Blues

6 months ago
360

Gesang und Text zu den energetischen Wende- und Sägevorgängen in den Wäldern des Odenwaldes.

Dann geh' doch zu Netto! - Wasserschnecken-Fastnacht 2018

Dann geh' doch zu Netto! - Wasserschnecken-Fastnacht 2018

5 months ago
173

Kalle will in der Schnecken-Bar Petra, Brigitte und Emma gleichzeitig haben ...aber seht selbst! (Parodie des Netto-Werbespots)\nEin Ausschnitt aus dem Programm der Wasserschnecken-Fastnacht 2018 in Mörlenbach.

Kommentare
 

You have
500
characters left.
  •  
  •